Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg bedeutet, sich mit seinen Bedürfnisse und Werten zu beschäftigen. Sie hilft, Konflikte leichter zu lösen und das Leben bewusster und erfüllender zu gestalten. Gewaltfreie Kommunikation heißt NICHT „nett sein“. Sich an eigenen Werten orientieren hilft, klar JA und klar NEIN zu sagen. Ziel ist eine kooperative Zusammenarbeit.

Ziel sind Beziehungen, wo Menschen sich gegenseitig das Leben bereichern. Es geht um eine lebendige Verbindung zu mir selbst und zu anderen Menschen. Letztsich geht es auch darum, sein Leben immer bewusster zu gestalten, wirklich die Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen und ein erfülltes Leben führen zu können.

It`s simple, but not easy! Der Ansatz der Gewaltfreien Kommunikation scheint einfach, ist aber nicht ganz so leicht umzusetzen.

Ich befasse mich seit 2003 intensiv mit dem Prozess und der Haltung der Gewaltfreien Kommunikation.  Marshall Rosenberg, den Begründer der Gewaltfreien Kommunikation habe ich erstmals 2004 persönlich kennengelernt. Er stellte sich für ein ausführliches Interview für meine Dissertation zur Verfügung und ich konnte einige wesentliche Fragen zur Haltung der Gewaltfreien Kommunikation mit ihm direkt klären.

Die Gewaltfreie Kommunikation hat mein Leben sehr bereichert und mich in Krisen- und  Trauerzeiten unterstützt. Der Ansatz der Gewaltfreien Kommunikation scheint einfach, ist aber nicht ganz so leicht im Leben umzusetzen. Der Lohn sind letztlich sich gegenseitig nährende Beziehungen, ein leichteres, erfüllteres und lustvolleres Leben.  Deshalb freue ich mich sehr, wenn ich diesen Ansatz mit anderen Menschen teilen kann!

Ich bin zertifizierte Trainerin nach CNVC, Center for Nonviolent Communication und dem Deutschen Fachverband für Gewaltfreie Kommunikation. Ich bin Trainerin des österreichischen Netzwerkes „Gewaltfrei Austria“ und Mitglied beim Netzwerk für Gewaltfreie Kommunikation München.

[collapse]

Seminare und Lehrgänge zur GFK

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Eine Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation umfasst im Idealfall zwei bis drei Tage. Sie lernen die Haltung und das Menschenbild kennen. Sie sammeln erste Erfahrungen mit dem 4-Schritte-Modell und können Konflikte leichter lösen.

Nächste Termine:
13.11./14.11.2018: Erfolgreich Kommunizieren – Von der Konfrontation zur Kooperation: Einführung Gewaltfreie Kommunikation für MedizinerInnen und Pflegepersonal

06.12./07.12.2018: Konflikttransformation mit Gewaltfreier Kommunikation für Medizinerinnen (über Hele-Waslt-Mentoring-Programm)

13.12.2018: Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation im Rahmen des Lehrganges „Interreligiöser Dialog“ an der Universität Krems

14.12./15.12.2018: Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation und Mediation im Rahmen des Lehrganges „Mediation – Konfliktkompetenz im Bildungsbereich“ an der Pädagogischen Hochschule in Klagenfurt

29.01./30.01.2019: WERTschätzende Sprache im Beruf – Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation für MitarbeiterInnen in Pflege- und Gesundheitsberufen

17.05./18.05.2019 in Innsbruck – über Wifi: Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg

23.05.-25.05.2019 im Wifi Dornbirn: Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Vertiefung Gewaltfreie Kommunikation

Ich biete Vertiefungen und Übungstage zu verschiedenen Themen an: Einschränkende Glaubenssätze erkennen und transformieren, Selbstempathie, Konstruktiver Umgang mit Schuld und Scham, WERTschätzende Rhetorik auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation.

Nächste Termine:

20.11.2018 in Innsbruck: Aufbau- und Vertiefungstag Gewaltfreie Kommunikation

25.04.-28.04.2019 Aufbaulehrgang Gewaltfreie Kommunikation, Modul 1

30.05.-06.06.2019 Aufbaulehrgang Gewaltfreie Kommunikation, Modul 2

Juli oder August 2019 Vertiefung – Intensivwoche in Gewaltfreier Kommuniaktion:
Mit vollen Segeln ins volle Leben. – Genauer Termin wird noch bekannt gegeben!
alter Flyer zum Download zur Info

Übungsgruppen Gewaltfreie Kommunikation

An vielen Orten in Österreich gibt es Übungsgruppen für Gewaltfreie Kommunikation.
Auf der Homepage von Gewaltfrei Austria finden Sie Angebote in allen Bundesländern.
www.gewaltfrei.at

Nächste Termine in Lofer:
18.10.2018, 15.11.2018, 13.12.2018, jeweils von 16 bis 19.3o Uhr
Information: Christine Färbinger

Hier einige besondere Termine:

Alle Seminare/Trainingstage werden für die Eintragung bei Gewaltfrei Austria, die Zertifizierung über den deutschen Fachverband und die Zertifizierung als Trainerin/Trainer nach dem CNVC Center of Nonviolent Communication angerechnet.

Alle Seminare können auch als Gruppen-Selbsterfahrung angerechnet werden.

Lehrgänge/Ausbildungen Gewaltfreie Kommunikation

Möchten Sie sich noch intensiver mit der Gewaltfreien Kommunikation beschäftigen?  Möchten Sie eventuell selbst Übungsgruppen leiten?  Dann ist ist ein Lehrgang eine ideale Möglichkeit, weiter zu lernen.

  • Sie vertiefen ihr Wissen und Ihre Erfahrung mit der Gewaltfreien Kommunikation
  • Sie schaffen es immer leichter, die Haltung der GFK in Ihr Leben zu integrieren
  • Sie wenden die vier Schritte der GFK im Alltag wie selbstverständlich an
  • Sie planen vielleicht, die GFK mit anderen Menschen zu teilen und weiterzugeben

Basislehrgang GFK

Sie haben bereits eine Einführung besucht und möchten sich intensiver mit der GFK beschäftigen? Dann ist dieser Lehrgang eine ideale Möglichkeit, sich tiefgehend mit dem Ansatz der GFK zu beschäftigen.

Aufbauend auf dem Einführungsseminar befassen wir uns mit den verschiedenen Modellen und Prozessen der Gewaltfreien Kommunikation. In jedem Modul erarbeiten wir die entsprechenden theoretischen Grundlagen und üben die praktische Umsetzung im Alltag. Wichtiger Bestandteil sind konkrete Übungen, um das eigene Sprachverhalten zu reflektieren, zu analysieren und die kommunikative Kompetenz stetig zu erweitern.

Gesamtumfang 4 Modul, 16 Tage, 112 Unterrichtseinheiten

[collapse]

Aufbaulehrgang GFK

Möchten Sie die Gewaltfreie Kommunikation immer mehr in Ihr Leben integrieren? Würden Sie vielleicht gerne selber die Gewaltfreie Kommunikation als Trainerin/Trainer weitergeben?

Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die sich kontinuierlich weiterentwickeln und die Gewaltfreie Kommunikation eventuell als Trainerin/Trainer weitergeben möchten. Dieser Lehrgang bietet Ihnen einen entsprechenden Rahmen für Reflexion, Weiterentwicklung, Inspiration und Erweiterung Ihres Wissens.

Voraussetzung: Abgeschlossener Basislehrgang bzw. mindestens 18 Seminartage.

[collapse]

Ausbildung  zur Trainerin/zum Trainer für Gewaltfreie Kommunikation

Es gibt unterschiedliche Wege, um als Trainerin/Trainer für Gewaltfreie Kommunikation anerkannt zu werden. Um beim Österreichischen Verein „Gewaltfrei Austria“ die Aufnahme in Gruppe der TrainerInnen beantragen zu können, braucht es derzeit mindestens ein Jahr Mitgliedschaft beim Verein und mindestens 25 Tage Training. Infos von GFK Austria

Um als TrainerIn vom Deutschen Fachverband für Gewaltfreie Kommunikation anerkannt zu werden braucht es mindestens 40 Tage Training. Für die Anerkennung durch CNVC braucht es derzeit 50 Tage Trainings bei zertifizierten TrainerInnen. 

Wichtig: Gewaltfreie Kommunikation ist keine Ausbildung im klassischen Sinn – es ist eine innere Haltung, ein kontinuierlicher Entwicklungsweg und letztlich eine Entscheidung: Wie will ich leben und kommunizieren? Wie will ich die Gewaltfreie Kommunikation mit anderen Menschen teilen?

Interessieren Sie sich für eine Ausbildung bzw. einen Lehrgang? Rufen sie mich an. Ich berate Sie gerne.